Vermögensauskunft

Die häufigste Lüge in der Vermögensauskunft (eidesstattliche Versicherung, Offenbarungseid):

zur Zeit tätig als: arbeitssuchend

Seit vielen Jahren …

 

Der Zugang der Kündigung

Zu den zivilrechtlichen Grundlagen, die ein Jurastudent im 1. Semester lernt, gehört § 130 BGB: eine Willenserklärung unter Abwesenden wird wirksam, wenn sie dem Erklärungsempfänger zugeht. Praktisch relevant ist das immer wieder bei Kündigungen, die nur innerhalb gewisser Fristen möglich sind (z.B. im Mietvertrag: „spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats“ […]

9258 Tage

Am 25.07.1992 – Helmut Kohl war Bundeskanzler einer schwarz-gelben Regierungskoalition, der spanische König Juan Carlos eröffnet die 25. Olympischen Sommerspiele in Barcelona – verkaufte der Mandant ein Gartenhaus für knapp 5.100 DM, das nicht bezahlt wurde. Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid und erste Vollstreckungsmaßnahmen bis 1994 konnten den Schuldner nicht zur Zahlung bewegen.

2010 kam der Mandant zu […]

Forderungen als Kapitalanlage

Im November 2006 bestellt jemand Waren in einem Onlineshop im Wert von 166,79 Euro und bezahlt sie nicht. Im August 2007 ergeht deswegen Vollstreckungsbescheid.

Nach diversen misslungenen Vollstreckungsmaßnahmen leistet HEUTE (25.08.2017) die bereits 2012 gepfändete Bank die volle geschuldete Summe: insgesamt fast 630 Euro.

Der Mandant freut sich über eine Verzinsung von 5 Prozentpunkten über […]

Guter Mann

Aus einer Vermögensauskunft:

erlernter Beruf: Facharbeiter Bürokraft

zur Zeit tätig als: ohne

Ich habe keinerlei Einkommen. Meinen Lebensunterhalt bestreite ich wie folgt: Ich lebe vom Einkommen meiner Lebensgefährtin C.D. Frau D. bezahlt die kompletten Lebenshaltungskosten + ca. 5,00 Euro Taschengeld wöchentlich.

Ich werde in den nächsten Tagen einen Antrag auf ALG II stellen.

Der Mann […]