Zweifel

… habe ich an der Richtigkeit einer Zustellnachricht meines Mahngerichtes. Danach soll mein Mahnbescheid gegen eine große Firma am 17.02.2019 zugestellt worden sein.

Allein: der 17.02.2019 war ein Sonntag. Dass der Zustelldienst UND die Firma am Sonntag gearbeitet haben, scheint mir arg unglaubwürdigt.

… alles falsch gemacht

Es sieht zunächst nach einem normalen Inkasso-Fall aus. Der Mandant vermietet einen Kran an einen Handwerker, wird dafür nicht bezahlt. Das komplette Programm – 3 Mahnungen, anwaltliche Zahlungsaufforderung, Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid. Zwangsvollstreckung.

Der Schuldner legt gegen den Vollstreckungsbescheid Einspruch ein, so sitzen wir uns heute vor dem Amtsgericht gegenüber.

Sichtlich geknickt erklärt der Handwerker dort: ja, […]

Märchenhaft

Es war einmal … im Dezember 2010, dass eine Hautärztin für die Entfernung einer Warze und eine Behandlung der Augenbrauen mit Botulinumtoxin (beides keine Kassenleistungen) einem Patienten insgesamt rund 430 Euro in Rechnung stellte, die nicht bezahlt wurden.

Nach vergeblicher Mahnung durch die Ärztin und den Anwalt wurde Vollstreckungsbescheid gegen den Patienten erwirkt und daraus […]

Erste Hilfe bei BILD-Kontakt

Der BILDBlog gibt Hilfe, wenn sich plötzlich ein Reporter der BILD (oder einer anderen einschlägigen Publikation) bei Ihnen meldet:

Hilfe, ich bin in BILD!

Ich hatte bereits das Vergnügen, für Betroffene gegen BILD-Berichterstattung (bzw. Morgenpost) vorgehen zu dürfen und kann bestätigen: die Hinweise sind gut und richtig.

Modern um jeden Preis

Der Freistaat Sachsen ist modern. § 2 der Sächsischen Jagdverordnung bestimmt, dass Streckenlisten über geschossenes Wild bis zum 10.04. eines jeden Jahres bei der Jagdbehörde einzureichen sind. Diese Verpflichtung ist gem. § 22 SächsJagdVO mit einem Bußgeld bewehrt.

Bereits im Gesetz ist vorgesehen, dass diese Meldung „über einen Online-Zugang elektronisch“ erfolgen kann. Der Freistaat Sachsen […]