Hartnäckig

Wieder einmal kommt eine alte Sache zum Erfolg:

  • offene Arztrechnung von rund 190 Euro im Januar 2005
  • Mahnbescheid/Vollstreckungsbescheid 2006
  • (erfolglose) Pfändung 2006
  • 2007 ist der Schuldner erst einmal verschwunden
  • 2014 taucht er wieder in der regelmäßigen Adressrecherche auf
  • Vermögensauskunft 2016, erfolglos
  • erneuter Versuch der Pfändung 2017 -> Schuldner ist nicht anzutreffen
  • Durchsuchungsanordnung mit Unzeitbeschluss (Durchsuchung auch nachts oder am Wochenende) Mai 2018
  • 05.09.2018 kommentarlose Vollzahlung durch die Gerichtsvollzieherin, aktuell rund 700 Euro, davon 130 Euro Zinsen

Es lohnt sich, hartnäckig zu bleiben …

Beitrag teilen
Share

2 comments to Hartnäckig

  • Nico

    190 Euro Anlagesumme, 130 Euro Zinsen nach 13 Jahren und 8 Monaten -> macht knappe 1,7% p.a. eff. Verzinsung.

    In demselben Zeitraum hat sich der Dax von ca. 4.250 auf 12.000 Punkte entwickelt. Eine Anlage in einen Dax-ETF hätte gut und gerne 7% p.a. effektive Verzinsung gebracht. Gleichwohl sind die Kosten für den Schuldner höher. Während er 830 Euro zahlen musste, wären nach einer Anlage der 190 Euro Arztrechnung in den Dax lediglich gute 500 Euro daraus geworden.

    Es bleibt die Gewissheit, dass die Verzinsung der Forderung deutlich zu niedrig ist… da entgeht dem guten Kaufmann jede Menge Gewinn.

    • Meines Erachtens kann man nicht Nachhinein auf einen beliebigen, sich positiv entwickelnden Index abstellen. Hätte der Gläubiger die 190 Euro sofort bekommen und in Schuldverschreibungen der Fubus KGaA/Infinus AG investiert …